Musikerin dreht gerne am Rad! Das Glücksrad kommt wieder!

Meike Krautscheid News • 22. Mai, 2016

Das Glücksrad kommt wieder! Wunderbar, dachte ich mir. Da hätte ich große Lust mitzumachen. Einfach so am Rad drehen – das mache ich sowieso sehr gerne. Und dabei auch noch ein paar kleine Preise abstauben. Das Glücksrad habe ich in meiner Kindheit oft, wenn nicht sogar eine zeitlang täglich gesehen. Leichte Unterhaltung und ein bisschen darin schwelgen, den ein oder anderen Preis selbst bei sich zu Hause stehen zu haben.

Wenn ich mir heute die Shows von damals anschaue, finde ich es teils schon sehr bemerkenswert, was damals als stylisch und begehrenswert galt. Nicht nur die Produkte, sondern auch die Kleidung der Kandidaten. Da freue ich mich einerseits im Jetzt zu leben, andererseits wird die nächste Generation wohl rückblickend ebenso denken…

Mit über 4000 produzierten Folgen von 1988 bis 2002 ist das Glücksrad die am häufigsten gesendete Spielshow der deutschen Programm-Landschaft. Anfänglich war es wohl auch eine der quotenreichsten Sendungen des deutschen Fernsehen. Jahrelang war es im Abendprogramm auf Sat.1 zu sehen, später auf Kabel1 und 9Live. Dieses Jahr wird das Glücksrad auf RTL plus wieder aufgelegt und von dem Moderator Jan Hahn begleitet.

RTL plus kenne ich ehrlich gesagt nicht – einen Fernseher habe ich seit ein paar Jahren auch nicht mehr. Habe ihn vor die Tür gestellt, als er schon seit einer ganzen Weile einfach nur verstaubte. Mittlerweile schaue ich nämlich nur noch „Internet“.

Selbst mal in einer Show mitzumachen, die man geschaut hat, das ist natürlich ein Traum.

Es ist ja schon toll einfach als Zuschauer in so einem Studio zu sein, die ganze Technik zu sehen, den Aufwand der unzähligen Mitarbeiter mitzuerleben…

Träume und Wünsche gehen in der Regel in Erfüllung und zwar meistens dann, wenn man sich nicht mehr daran erinnern kann. Vielleicht geht schon bald der Traum aus meiner Kindheit in Erfüllung und es heißt: die singende Kontrabassistin dreht mal wieder am Rad 🙂

Schönen Gruß aus Köln und vielleicht bald aus den Hürth Studios,

Meike Krautscheid

By | 2018-02-18T23:15:17+02:00 Mai 22nd, 2016|Allgemein|